Vier TSG-Fechter/innen in Landes-Kader berufen

Durch gute Leistungen in der vergangenen Saison schafften es vier unserer Athleten und Athletinnen, in den Landes-Kader von Baden-Württemberg aufgenommen zu werden. Bei den Herren sicherten sich Sadat Bakay und Max Heise die Berufung in den Landeskader 1 durch ihre guten Platzierungen in der deutschen Junioren-Rangliste. Sedat Bakay landete mit dem 7. Platz beim Nord-Ostsee-Pokal einen tollen Erfolg beim ersten Ranglisten-Turnier der Junioren. Max Heise gelang es mit dem 15. Platz in Norderstedt viele Punkte für den Kaderplatz zu sichern. Auch Eva Steffens schaffte es durch einen sensationellen 10. Platz beim Nord-Ostsee-Pokal in den Landeskader 1, obwohl sie eigentlich noch zwei Altersklassen darunter in der U15 startberechtigt ist. Auch ihr Riesenerfolg Anfang 2020 durch den Sieg des Allstar-Cups in Heidelberg trug zur Kaderberufung bei. Nina Peters konnte gleich zm Saisonstart ein Turnier in Kirchheim unter Teck gewinnen und danach konstant auf Turnieren für die baden-württembergische Rangliste punkten, wodurch sie in den Talentkader der U13 aufgenommen wurde. Großes Pech hatte dagegen ihre Trainingskameradin Marlene Buck, die wegen des komplizierten Regelwerks der drei Teil-Verbände auf den ersten Nachrückerplatz gesetzt wurde, obwohl sie ebenso viele Punkte (52) wie eine württembergische Konkurrentin ergattert hatte und wesentlich mehr als eine Fechterin aus Waldkirch, welches nur 19 Punkte errang, aber anscheinend von einer Sonderregel für Südbaden profitiert. Ebenfalls Nachrücker ist Darius Siewert für den Landeskader 2. Wir drücken den beiden auf der Nachrückerliste die Daumen und gratulieren den Erfolgreichen zu ihren Kaderplätzen!